ERDLINIEN | EARTH LINES

ERDLINIEN | EARTH LINES | 2008 | canvas | 50x70cm | oil, wood ash

https://www.singulart.com/de/kunstwerke/uwe-beyer-erdlinien-13668

A walk in winter. Looking down at the frozen ground. Remnants of snow. It is cold. Shades of grey provide the colours. The surface of the picture stands for the ground of a landscape that is interspersed with graphic elements. Horizontally, vertically, diagonally aligned, they create tension. They could be twigs frozen to the ground, traversing the surface of the floor, dividing it, seeming to enclose and exclude it. A fascinating play of organic structures without any human influence. There is still some green, despite frost and cold, shimmering hopefully, towards the beginning of a new awakening. The whole is clasped by a symbolic line, painted in iron oxide red. It holds the picture together, ties the message into a formula.

Spaziergang im Winter. Den Blick auf den gefrorenen Erdboden gerichtet. Reste von Schnee. Es ist kalt. Grautöne geben die Farben. Die Fläche des Bildes steht für den Boden einer Landschaft der ist durchzogen mit grafisch anmutenden Elementen. Horizontal, vertikal, diagonal ausgerichtet erzeugen sie Spannung. Es könnten am Boden festgefrorene Zweige sein, welche die Oberfläche des Bodens durchziehen, ihn zerteilen, ein- und ausgrenzen zu scheinen. Ein faszinierendes Spiel organischer Strukturen ganz ohne Einfluss des Menschen. Da hat sich noch etwas Grün erhalten, trotz Frost und Kälte, schimmert hoffnungsvoll, dem Beginn neuen Erwachens entgegen. Umklammert wird das Ganze von einer symbolischen Linie, gemalt in Eisenoxidrot. Die hält das Bild zusammen, schnürt die Botschaft zu einer Formel.