HERBST | AUTUMN

HERBST | AUTUMN | 2017 | canvas | 80x100cm | oil

https://www.singulart.com/de/kunstwerke/uwe-beyer-herbst-13987

Autumn, blood red and warm. Layers on the ground. Like a carpet. Foliage interwoven with light.
Abstraction from the encounter with nature. Every year anew the fascination of autumn with this warm light of the melancholy of the transient, the layering of fallen leaves, which in the transition to their transience, spread out like a carpet from the Orient, shine in a beauty, completely different from before hanging on the tree, connected to the tree. Only now, after their fall, lying on the ground and dissolving, do they attain their consummate beauty. Colours that delight every painter’s heart. The picture is also built up in layers. The deepest ground, still shining in red, was painted in many layers with egg tempera, as the Old Masters did, and again and again madder glaze alternating with green earth. For it is the earth that sustains us.

Herbst, blutrot und Warm. Schichtungen am Boden. Wie ein Teppich. Lichtdurchwirktes Laub.
Abstraktion aus der Begegnung mit der Natur. Jedes Jahr aufs Neue die Faszination des Herbstes mit diesem warmen Licht der Melancholie des Vergänglichen, die Schichtung herabgefallener Blätter, die in dem Übergang zu ihrer Vergänglichkeit, ausgebreitet wie ein Teppich aus dem Orient, in einer Schönheit erstrahlen, ganz anders als vorher am Baum hängend, mit dem Baum verbunden. Erst jetzt, nach ihrem Fall, am Boden liegend und in Auflösung begriffen erlangen sie ihre vollendete Schönheit. Farben die jedes Malerherz erfreuen. In Schichten ist auch aufgebaut das Bild. Der tiefste Grund immer noch leuchtend in Rot, entstand in vielen Lagen untermalt mit Ei-Tempera wie es die Alten Meister taten und immer wieder Krapplasur im Wechsel mit grüner Erde. Denn die Erde ist es,