MEMBRANEN | MEMBRANES

MEMBRANES | 2020 | 61x43cm | mixed media on paper | sold privately

https://www.singulart.com/de/kunstwerke/uwe-beyer-membranen-1650057

On a sheet of paper, only individual parts are visible at first glance. They appear as relatively small and partly transparent areas in red and yellow and as bands in red and black. But on closer inspection and with reference to the title, one could mistake these surfaces for membranes. Membranes, also called membranes, describe thin structures with different properties. In cell tissues, membranes lie more or less close together and form bridges through which they can exchange certain substances. Oscillating and elastic, they are often taut and thin, dense, fine and small. In technology, they are thin sheets of metal or paper, and their ability to vibrate makes them suitable for transmitting sound waves. Oscillating movement, permeability but also interconnections form a chaotic, dense abundance in this image, which counteracts the usual view of space and perspective.

Auf einem Blatt Papier sind auf dem ersten Blick nur Einzelteile zu sehen. Sie erscheinen als relativ kleine, und zum Teil transparente Flächen in Rot und Gelb und als Bänder in Rot und Schwarz. Doch bei längerem Betrachten und mit Hinweis auf den Titel, könnte man diese Flächen für Membranen halten. Membranen auch Häutchen genannt, beschreiben dünne Strukturen mit unterschiedlichen Eigenschaften. In Zellgeweben liegen Membranen mehr oder weniger dicht beieinander und bilden Brücken, über die sie bestimmte Substanzen austauschen können. Schwingend und elastisch sind sie oft gespannt und dünn, dicht, fein und klein. In der Technik sind sie als dünne Blättchen aus Metall oder Papier, durch ihre Schwingungsfähigkeit geeignet, Schallwellen zu übertragen. Schwingende Bewegung, Durchlässigkeit aber auch Vernetzungen bilden eine chaotische, dichte Fülle in diesem Bild, das der gewohnten Sichtweise von Raum und Perspektive entgegenwirkt.